Ein Sommerproblem bei Katzen mit weissen Ohrspitzen

Freilaufkatzen dösen gerne an der Sonne oder verharren stundenlang bewegungslos vor Mauslöchern. Aber Katzenohren sind nur mit ganz kurzen Haaren bestückt und daher ist die Haut der Ohren oft einer starken UV Strahlung ausgesetzt. Gerade Katzen mit weissen Ohren bekommen nach einigen Jahren sehr oft Hautveränderungen infolge eines wiederholten Sonnenbrandes. Auch auf dem Nasenrücken ist die Gefahr eines Sonnenbrandes hoch. Dieser wird unter den kurzen Haaren oft gar nicht bemerkt. Erst wenn die Haut krustig verändert ist, fällt auf, dass da etwas nicht in Ordnung ist. Werden diese wunden Ohrränder weiter durch die Sonne bestrahlt, kann hier ein Hauttumor (Plattenepithelkarzinom) entstehen. Dabei handelt es sich um einen bösartigen Hauttumor, der aber meinst lokal bleibt und nicht im Körper streut. Eine Therapie mit sehr guten Erfolgschancen ist die Amputation der betroffenen Ohrmuscheln bis ins gesunde Gewebe. Je nach Fall wird auch eine Bestrahlung oder eine Chemotherapie empfohlen. Als Prophylaxe kann man die exponierten Stellen der Katze mit Sonnenschutzcremen versuchen etwas zu schützen.
Thomy ist so eine Katze. Ein wunderbarer lieber Kater, der mit beidseitigen Ohrrandveränderungen zu uns gebracht wurde. Wir haben uns für die Ohrmuschelamputation entschlossen und finden, auch „Bärliohren“ stehen ihm ausgezeichnet.

Sonnenallergie bei Katzen
Sonnenallergie bei Katzen
Share This