Kritische Anmerkungen zum Eckzahnschutz mit Metallkappen

Nicht wenige Belgische Schäferhunde und andere Hunde im Sport- oder Diensteinsatz beanspruchen ihre Eckzähne (Canini) so stark, dass ein vorzeitiger Abrieb oder gar ein Kronenbruch gesehen werden kann. Als Vorbeugemassnahme wird in Deutschland und in Frankreich ein Kronenschutz aus Metall angeboten. Dabei wird in einem Schnellverfahren ohne Narkose das Gebiss abgeformt und eine entsprechend geformte Metallhülse über die Canini gesteckt und zementiert (Abb. 1). So weit so gut.

In den letzten 12 Monaten sind den Autoren drei Hunde mit total 5 abgebrochenen Eckzähnen unter Metallkappen im Schnellverfahren vorgestellt worden. Weitere Hunde sind bekannt.  Die Bruchlinie verlief jeweils dort, wo die Metallkappe endete, also gerade etwa auf Höhe der Schleimhaut (Abb. 2). Diese Bruchlinie ist insofern logisch, als dort eine Zone mit einem starken Abfall der Stabilität besteht (Krone mit Metallschutz – frei liegender Zahnhals). Leider ist es auch eine Stelle, wo nach aufwändiger Wurzelbehandlung kein vernünftiger Zahnaufbau mehr stattfinden kann und nur winzige Kunststoffaufbauten oder Minikappen aus Metall oder Keramik drauf passen (Abb. 3).

Metallkappen bei Hunden

Abbildung 1: Metallkappe im Schnellverfahren

Metallkappen bei Hunden

Abbildung 2: Kronenstumpf nach Zahnbruch unter Metallkappe im Schnellverfahren

Das Auftreten dieser Frakturen veranlasst uns, dieses Schnellverfahren kritisch zu hinterfragen. Im  Gegensatz zu den zahntechnisch korrekten und von den entsprechend ausgebildeten Tierärzten in Anlehnung an die Zahnheilkunde angewendeten Verfahren fehlt es an folgendem: (1) keine passgenaue Abformung, (2) keine korrekte Zahnvorbereitung durch Abschleifen und Schmelzpräparierung, oder Entfernung des auch leicht vorhandenen Zahnsteins und somit bei einigen Hunden (3) schlechter Sitz auf dem Zahnhals. Aus diesen Gründen sitzen diese Metallkappen zwar recht gut, es kann aber bei den  hohen Kräften, die im Schutzhundesport auf diese Zähne einwirken, zu Mikrobewegungen kommen, welche so den Zahnhals schwächen.

Ebenfalls haben wir beobachtet, dass oft nach dem Bruch des einen überkronten Zahns die Kräfte auf das Gebiss einseitig unnatürlich stark werden und der zweite überkronte Zahn auch bricht, dies ebenfalls auf Höhe des Zahnfleisches. Solch Ereignisse  beobachten wir weniger häufig bei durch Unfall gebrochenen nicht überkappten Zähnen, da in den meisten Fällen ein recht langer Kronenstumpf bestehen bleibt und die Hebelwirkungen auf die unverletzten Zähne somit geringer sind.

Metallkappen bei Hunden

Abbildung 3: Reparatur eines Eckzahnes nach Zahnbruch auf Zahnhalshöhe

Metallkappen bei Hunden

Abbildung 4: Dentallabor-Metallkappe auf einen Eckzahn nach Bruch in der Kronenmitte (2 stufiges Verfahren mit Kronenpräparierung, Abdrucknahme, Laborarbeit und Zementfixation)

Für die betroffenen Hunde sind die Auswirkungen enorm und es kann das Ende der Sportkariere bedeuten.  Wir hinterfragen aus oben genannten Gründen den Einsatz dieses Schnellverfahrens und sind der Ueberzeugung, dass im Regelfall der Hundezahn stark genug ist, um den Kräften des Schutzdienstsports zu widerstehen. Sofern der Zahn dennoch abbrechen sollte, geschieht dies meist auf einer Höhe, wo noch genügend Zahnhöhe vorhanden ist. Es kann dann eine korrekte Wurzel- und Kronenbehandlung vorgenommen werden . Dabei wird eine Krone angepasst, welche genau stimmt und im Zahnlabor hergestellt wurde. Diese Kronen aus Metall, weiss verblendetem Metall oder Keramik sind zwar deutlich teurer,  halten aber wesentlich besser als diejenigen aus dem Schnellverfahren (Abb. 4).

Gaby Ehrismann, Daniel Koch

(Tierärzte, August 2017)

Share This